FÜR SINGLES UND PARTNERSUCHENDE

FÜR SINGLES UND PARTNERSUCHENDE

BIOGRAFIE

Hedwig Herrath Beckmann wurde 1944 in Dorsten geboren. Einige Jahre wuchs sie als Heimkind,bei katholischen Nonnen auf. Von denen sie perfide misshandelt und missbrauchtwurde. Nach dem Volksschulabschluss wurde sie, in einem Handarbeitsgeschäft,zur Einzelhandelskauffrau aus-gebildet. Später arbeitete sie als selbstständigeKauffrau. Über den zweiten Bildungsweg belegte sie Seminare mit denSchwerpunkten: Psychologie, Ernährungs-wissenschaften, Naturheilkunde,Management, Marketing, und Rhetorik.

Neben ihrereigenen Tochter zog Hedwig Herrath Beckmann vier angenommene Kinder groß. DenLebensunterhalt bestritt sie mit ihrem eigenen Partnervermittlungsinstitut. Wissbegierigwie sie war, bereiste sie die Welt um andere Kulturen und Lebensarten kennen zulernen.

Seit zwanzigJahren lebt, schreibt, malt sie in Andalusien und übt diverse Ehrenämter aus.

www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

Herzensgüte

APRIL 2018Posted by Peggy Blog Mon, April 16, 2018 15:32:43

Ich glaube, dass Herzensgüte das größte Glück der Menschheit ist, dass uns der Himmel geschenkt hat.

Es ist oftmals nicht zu fassen, wie grob und gemein Menschen mit Lebewesen und der Natur umgehen, sodass man sich fragt, wo ist deren Herzensgüte geblieben.

Damit will ich Euch sagen: gebt Herzensgüte in vollen Zügen, aber achtet darauf, dass Ihr einen Menschen mit derselben Güte zum Partner wählt, wie Ihr es Euch wünscht.

Leider gibt es Menschen, die diese Güte nur für ihren Egoismus ausnutzen, und dass muss uns sofort sagen: halt-nein-, mit solch einem Menschen möchte ich nicht durchs Leben gehen, ich will darauf achten, dass der Mensch, dem ich mein Herz schenke, ein guter und gütiger Mensch ist, denn das ist das große Glück.

Menschen ohne Herzensgüte sind egozentrisch, missmutig, grob, geizig, und denken nur an ihre Vorteile.

Dabei bleibt das Gegenüber auf der Strecke, und das Leben wird zur Qual.

Dafür ist die kurze Zeit die wir auf dieser Welt verbringen viel zu schade, denn wir haben alle das wahre Glück verdient, wollen es auch anstreben, und nicht aus Bequemlichkeit den erst besten Menschen wählen, der uns begegnet.

Die Chemie muss einfach stimmen, sonst fühlen wir uns stets unwohl, vor allen Dingen, wenn von uns nur erwartet wird, und nichts zurück kommt.

Derlei Verbindungen führen auch zu Gewalt, und Suchtverhalten, und auch diese führen lediglich ins Verderben. Das Lachen verschwindet aus unseren Herzen und Gesichtern, die Freude will gar nicht mehr aufkommen, und die Atmosphäre bleibt kalt, und ungemütlich. Auf Hilfe darf man bei Menschen ohne Herzensgüte schon gar nicht zählen, denn dass schließt schon allein der Egoismus aus.

Wir wollen Menschen um uns versammeln, deren Herzen überlaufen vor Freude, und Gutherzigkeit, so können wir unsere eigene Güte so richtig ausleben.

Wenn jeder Mensch an dem Anderen gut handeln würde, wäre unsere Welt vollkommen in Ordnung, doch leider ist dieses nicht der Fall.

Wenn Ihr Euch bei den ersten Begegnungen unsicher seit, wartet ruhig noch ein paar Begegnungen ab, und findet erst einmal heraus, ob dieser Mensch der richtige für Euch ist, ehe Ihr Euch wegwerft.

Denn Vertrauen wird immer als Vorschuss gegeben, und die Anderen können es weiter auf, oder abbauen. das finden wir aber nicht gleich bei der ersten Begegnung heraus, denn das braucht seine Zeit, und genau diese sollten wir uns bei der Partnerwahl nehmen, und unser Leben und unsere Güte nicht vergeuden. In diesem Sinne wünsche ich Euch wie immer alles Liebe, und Toi Toi Toi

von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post20

Einen Stein kann man nicht erweichen!

APRIL 2018Posted by Peggy Blog Mon, April 09, 2018 08:29:01



Man kann ihn höchstens schleifen, aber das ist äußerst mühselig.

Ist Euch schon mal ein Mensch begegnet, der auf alles sehr hart reagierte, und unerbittlich war, wenn man ihn um etwas bat?

Mir sind einige im leben begegnet, und ich habe mir daran fast die Zähne ausgebissen. Immer wieder dachte ich, jetzt hat er/ sie es begriffen, doch Flötepiepen, alles war vergebens, und jegliche Hoffnung schwand dahin.

Egoistisch und egozentrisch verfolgen sie nur ihre eigenen Wünsche und Ziele, und haben sogar noch hämischen Spaß daran, wenn sie uns im letzten Moment etwas kaputt machen, worauf wir uns sehr gefreut haben.

Glaubt mir, dass wird nicht besser, höchstens noch schlimmer, auch wenn Ihr all Eure Wünsche zurück schraubt. Sie lassen sich immer was Neues einfallen, um uns zu demütigen, und uns die Freude zu verderben.

Zu Beginn einer solchen Bekanntschaft sind sie äußerst lieb, ja, schon mit übertriebener Aufmerksamkeit verwöhnen sie uns, und haben dabei nur ein Ziel; nämlich uns klein zu machen, und ihre Verlangen und Wünsche an uns zu laben.

Das Spiel geht um Liebe und Macht, und kann bis zu gewalttätigen Übergriffen gehen.

Oftmals geht es dann auch ums Geld. Sie wissen ganz genau, wo sie uns wieder packen, und demütigen können, und wenn wir dann mal streiken, werden sie erst zornig, und danach fromm wie ein Lamm. Aber lasst Euch nicht einwickeln, denn solche Menschen ändern ihr Verhalten nicht, sie lauern höchstens auf die nächste Gelegenheit, uns wieder klein zu kriegen.

Stellt Euch einmal vor, Ihr gründet mit solch einem Menschen eine Familie, und bekommt sogar noch gemeinsame Kinder, es ist kaum auszudenken, wie entwürdigend sie dann mit uns umgehen. Das fängt schon beim Haushaltsgeld an, und endet in Sprachlosigkeit, und Resignation.

Es ist dann sehr schwer, aus diesem Dilemma heraus zu finden, denn unsere eigene Persönlichkeit nimmt großen schaden daran, und wir werden äußerst geschwächt.

Wo bleibt da die Augenhöhe, denn Vertrauen und Liebe brauchen Augenhöhe, und Selbstachtung, aber das Alles bleibt dabei auf der Strecke.

Also nehmt bei solchen Menschen die Beine in die Hand, und lauft so weit weg wie Ihr nur könnt.

Mir ist es sogar passiert, dass mich ein Mann zum Essen einlud, und als die Rechnung kam, musste er dringend zur Toilette. Ich Kamel hab dann für uns Beide bezahlt.

Denkt bei der Partnersuche daran, dass Ihr das Glück sucht, und nicht das Unglück, und nun toi toi toi,

und wie immer von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post19

Eine Lebenskünstlerin Bekennt

APRIL 2018Posted by Peggy Blog Mon, April 02, 2018 08:40:24









www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.blog.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0





  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post18

Ein glückliches Osterfest !

MÄRZ 2018Posted by Peggy Blog Mon, March 26, 2018 13:49:31

Hallöchen Ihr Lieben, es ist wieder einmal eine wunderbare Zeit um raus in die Natur zu gehen, die soeben blühend erwacht, über Märkte zu schlendern, und die herrlich frischen Dinge einzukaufen, die das Frühjahr uns schenkt, freunde einzuladen, was schönes zu kochen und zu backen, sich an die Kindheit zu erinnern, wie glücklich wir waren, wenn wir unsere weißen Kniestrümpfe anziehen durften, und zum Ostereier suchen gingen.

Geht auch ruhig mal zur Ostermesse, und betet dafür, daß Ihr bald die grosse Liebe finden werdet.

Ihr werdet sehen, wie gut Gemeinschaft tut, und wie wertvoll es ist, gute Gesellschaft um sich zu haben. Klar kann so was Geld kosten, klar müssen wir bereit sein zu geben, denn im Leben heißt es immer geben und nehmen.

Ja, dass macht Arbeit, aber es ist Arbeit die uns Freude bereitet, denn Ostereier zu bemalen, und einen Osterstrauß zu dekorieren, bringt Farbe ins Gemüt, und unsere Herzen blühen auf, wie die Krokusse und die Hyazinten, die man um diese Zeit in den schönen Vorgärten sieht.

Empfangen Eure Gäste ruhig mal als Bonni, denn die langen Ohren an einem Reif, braucht man sich nur aufzusetzen, und schon sind die Gäste erheitert wenn sie uns sehen.

Wir wollen Freude in die Herzen bringen, um dass diese dann auch über uns kommt.

Es gibt Osterprozessionen, Ostersingen, Osterfeste, und vieles mehr, also schwingt Euch in die hufe, und kommt raus aus der Einsamkeit. Zeigt Euch, damit Ihr gesehen werdet, redet miteinander, damit man Euch in Eurer Persönlichkeit wahrnehmen kann, oder singt ruhig einfach mal lauthals ein schönes Lied, egal welches Euch gerade einfällt, trällert einfach mal los.

Zieht Euch einfach auch ruhig mal was hübsches Buntes an, und bringt somit Farbe in Euer Leben.

Habt Ihr schon mal daran gedacht, in einem Chor mitzusingen? Auch das bereitet große Freude, und schon lernt man wieder andere Menschen kennen und schätzen. Zu singen bringt auch Kraft, und ein richtiges Wohlgefühl stellt sich dabei ein. Wenn Ihr Angst habt, nicht gut genug zu singen, so nehmt doch einfach mal Gesangsunterricht, und schon bald werdet Ihr sehen, wie schön Ihr wirklich singen könnt.

Und immer schön die Augen und das Herz öffnen, damit Ihr den/ die Liebsten auch seht, wenn Ihr Ihnen begegnet.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein glückliches Osterfest-

Von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.blog.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0





  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post17

Hallöchen Ihr Lieben,

MÄRZ 2018Posted by Peggy Blog Mon, March 19, 2018 08:56:47

Heute will ich Euch mal gute Ratschläge mit auf den Weg geben, wie Ihr Krankheiten vermeiden könnt.

In meinem Institut hatte ich immer Anschauungsmaterial, das ich auch gerne verschenkt habe. Zunächst waren Kondome das wichtigste, denn es gibt leider sehr viele verschiedene Erkrankungen, mit hoher Ansteckungsgefahr, die uns dann das leben sehr beschwerlich machen können.

Ob Mann oder Frau, jeder sollte sich damit ausrüsten, und selbstverantwortlich handeln, damit man auf der sicheren Seite ist, wenn der Liebesreigen die Gelegenheit beim Schopf greift, und uns zu willenlosen Liebestaumel verführt.

Am meißten haben Frauen über Kandida ( eine Pilzerkrankung) gejammert, die viele Menschen einfach haben, ohne sie zu bemerken, während andere dann unter furchtbarem Juckreiz und brennen beim Wasser lassen leiden. Das ist furchtbar lästig, und erschwert somit den weiteren Verlauf des Liebesgeflüsters, außerdem stiehlt es dann auch die Zeit, die man dann beim Gynekologen, oder beim Urologen verbringen muss.

Nun mögen sie ruhig denken, Hauptsache es ist kein Aids, aber das ist sehr fatal, denn diese Erkrankung macht sich erst viel später bemerkbar.

Nur um ein Beispiel zu nennen, ist gerade auch der Hepatitis b Virus eine Erkrankung die man sich durch Sex zuziehen kann.

Nun mal Hand aufs Herz, wir wollen doch nicht so leichtsinnig sein, und unser leben durch Unachtsamkeit und Nachlässigkeit aufs spiel setzen. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Klar gibt es auch die sogenannte Gummiallergie, aber in der Apotheke gibt es mittlerweile auch Kondome ohne Kautschuk. Und vor allen Dingen gibt es auch verschiedene Grössen, von klein bis Übergröße. Nun ja, so teuer sind die Dinger ja gar nicht, also werft Euch ruhig ein paar verschiedene in die Taschen, damit Ihr immer bereit seid, wenn es Euch danach ist, und Euer gegenüber es genau so gerne will wie Ihr.

Ich setze voraus, dass Ihr alle gesund und munter durchs Leben gehen wollt, und vielleicht sogar später dann gesunde Kinder haben wollt, deshalb: gut ausgerüstet ist halb gewonnen!!!

Sobald Ihr das Verlangen verspürt, beieinander zu bleiben, empfehle ich Euch, gemeinsam einen Hautarzt, Gynäkologen, oder Urologen aufzusuchen, und Euch untersuchen zu lassen, und nach guten Ergebnissen ist die Gummifrage gelöst. Gegen Hepatitis b, kann man sich impfen lassen, und das kann wohl jeder Arzt.

Lasst Euch nicht von der Ausrede ( nein so schnell will ich keinen Sex) in die Irre führen, denn wenn Euch dieses wahnsinnige Verlangen gegenseitig packt, seit Ihr außer Stande nein zu sagen, und dann habt Ihr den Salat…

Ich zähle Euch die vielen Erkrankungen, die man sich über Sex holen kann nicht auf, denn ihr habt ja mittlerweile alle ne Tante „Google“ da könnt Ihr Euch das alles mal anschauen.

Wie schon gesagt, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, und Augen zu und durch, ist einfach nur Dummheit, die man später bereut.

Also: wer auf der Suche nach Liebe ist, sollte auch darauf vorbereitet sein, um diese dann mit offenen Armen anzunehmen, wenn sie ihm/ihr begegnet.

Tja, und nun ratet mal, warum Treue so wichtig ist……..

In diesem Sinne- passt gut auf Euch auf, sorgt vor, und dann mal wieder: viel Glück für Euch alle, von ganzem Herzen eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.blog.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post16

BITTE UNTERSCHRIFTEN

MÄRZ 2018Posted by Peggy Blog Mon, March 12, 2018 11:28:48

WWW.TOUR41.NET

  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post15

Liebesbriefe

MÄRZ 2018Posted by Peggy Blog Mon, March 12, 2018 10:36:22

Neulich hörte ich in einer Fernsehsendung, dass Liebesbriefe out sind, und man statt dessen lieber Wats Appt, twittert oder Sonstwas…

Das finde ich so sehr schade, denn ich habe all meine Liebesbriefe, die ich je bekam aufgehoben, lese diese auch ab und zu mal, und schwelge dabei in meinen Erinnerungen, und dass tut mir noch mit meinen 73 Jahren sehr gut, denn die Erinnerungen kann uns keiner mehr nehmen, es sei denn wir werden dement.

Einen der schönsten Liebesbriefe die ich je bekam, will ich heute mit euch teilen, er ist aus dem Jahre 1977:

Meine Liebste,

ich habe drei schwere Reisetage hinter mir, und der Weg hierher war sehr lang, aber nicht langweilig, denn ich hatte eine gute Begleiterin, die in meinem Herzen mit mir reiste. Rate mal wer das war.

Nun befinde ich mich in Istanbul, das Wetter ist unheimlich schön und heiß, aber nicht so heiß wie unsere Liebe.

Ich habe meine Schwester besucht, sie ist noch ehr schwach, sie hat eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Gestern Nacht habe ich zum ersten Mal geschlafen- mit Dir- , ich glaube ich fühle dich in meinem Blut, denn ich habe von Dir geträumt: Du hast geschlafen, und warst plötzlich wach, und hast gezittert. Ich habe dich in meine Arme genommen, und sagte zu Dir: Du brauchst keine Angst zu haben, ich bin bei Dir. Dann sagtest Du: ich habe so trockenen Lippen, und ich reichte dir meine, und machte die Deinen damit feucht. Wir küssten uns, bis wir kaum noch atmen konnten.

Du hast geschwitzt, wolltest duschen, und gingst ins Bad.

Deinen Duft hast du bei mir gelassen. Auf der zerknitterten Bettwäsche waren die spuren Deines Körpers, und ich habe die Decke über meinen Kopf gezogen, und konnte nicht mehr aufhören Dich zu riechen.

Auf einmal kommt mein kleiner Bruder ins Zimmer, gab mir einen Kuss, und weckte mich aus diesem glücklichen Traum.

Ohhhhh, mein lieber Schatz, ich liebe dich so sehr, dass ich es schreien möchte, so laut, dass du es auch über diese Entfernung hörst.

Jetzt muss ich aufhören, denn ich könnte weinen vor Glück, ich liebe Dich, denke immerzu an Dich, 100000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000Küsse für Dich. ( Es gingen keine Nullen mehr hin) Küsse in inniger Liebe, Dein 0………

So eine Liebe wünsche ich Euch- von ganzem Herzen Eure Peggy



www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post14

Vorbei ist der Fasching für dieses Jahr!

MÄRZ 2018Posted by Peggy Blog Mon, March 05, 2018 11:29:47

Ich hoffe, Ihr habt geflirtet, was das Zeug hält, und hattet so viel Spaß, dass es noch lange in Euren Gemütern nachhallt.

Hand aufs Herz, habt Ihr es wenigstens versucht, und habt Euch so gesetzt, dass alle Euch sehen konnten, habt Ihr gestrahlt wie der Sonnenschein, habt Ihr Kontakte geknüpft????

Ja, ich wäre gerne dabei gewesen, und hätte mal Mäuschen gespielt, und Euch einfach an geschubst, wenn jemand zurück gestrahlt hat, und hätte Euch zum Flirten aufgefordert.

Nun gut, wenn es noch nicht geklappt hat, machen wir einfach weiter, und freuen uns des Lebens.

Ich jedenfalls für meinen Teil, habe mich sehr an den Faschingssitzungen erfreut, und es ist immer wieder schön, zu sehen und zu hören, wie tiefsinnig manche Vorträge von der Bütt doch sind.

Lasst einfach keine Eiszeit in Euren Herzen aufkommen, denn in der Natur blühen ja auch schon die Schneeglöckchen- und warum solltet Ihr nicht erblühen, denn der Frühling rückt schon näher, und da wird die Welt wieder bunt, und hell.

Ab sofort gehen wir wieder in Bistros oder Weinstuben, in unsere Vereine, machen ein wenig Sport, oder fahren in ein schönes Thermalbad, und Kino gehen ist auch nicht zu verachten. So ein schöner Film bereichert uns doch immer wieder, und fordert unsere Gefühle auf, mit zu fühlen, zu weinen, oder zu lachen. Dabei können wir dann sehen, wie romantisch und gefühlsoffen wir sind, nehmen es wahr, und arbeiten weiter an uns, und unserem Ziel. Unser Ziel heißt Freundschaft, Partnerschaft, und Liebe, denn Beides kommt ohne Liebe nicht aus. So wie Blumen ohne Wasser verwelken, welkt auch Freundschaft und Partnerschaft ohne die Liebe.

Wer von Euch hat ein Kätzchen, oder einen Hund? Das sind beides gute Kameraden, und sie zeigen uns ständig, dass sie uns lieben. Aber, wenn wir mit unserem Hund spazieren gehen, und uns nette Menschen unterwegs begegnen, bleibt schon mal Jemand stehen, um mit uns ins Gespräch zu kommen. Das ist auch eine Form der Annäherung, und zeigt die Sympathie die wir und unser Tier ausstrahlen. Nehmt dann die Gelegenheit beim Schopf, verwickelt Euch in ein nettes Gespräch, und verabredet Euch einfach wieder für morgen um die gleiche Zeit, an der gleichen Stelle. Sollten die gleichen Menschen am nächsten oder übernächsten Tag dort erscheinen, bahnt sich bereits eine nette Bekanntschaft an, die sich zur Freundschaft entwickeln kann, wenn wir sie pflegen. Wir können uns dann zu einem Kaffee verabreden, oder auf ein Glas Wein, oder zu gemeinsamen Spaziergängen. Aber wir sollten dabei ohne Vorbehalte sein, denn Vorurteile machen alles was aufglimmt kaputt.

Leider werden uns so viele Vorurteile beigebracht, die es erst einmal zu überwinden gilt. Das heißt, wir sollten in unseren Gedanken kramen, und herausfinden, warum man diese hegt, und ob sie überhaupt Sinn machen, wem sie nützen, und wem sie schaden.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine glückliche und aktive Woche auf dem Weg ins Glück

Von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post13

Zeig Dich!

FEBRUAR 2018Posted by Peggy Blog Mon, February 26, 2018 11:14:28

Wer sich nicht zeigt, den nimmt man auch nicht wahr, wie denn auch, denn man sieht Ihn ja Nirgendwo….

Also: nun wird sich fein gemacht, und dann ab die Post, einfach mal einen Bummel machen, und zur

Feierabendrunde die nächste Brasserie ansteuern. Natürlich setzen wir unser schönstes, und strahlendstes Lächeln auf, und beginnen sogleich zu flirten. Achtet dabei bitte nicht darauf, ob Euch jemand gefällt oder nicht, denn ein jeder Mensch hat Euer Lächeln verdient.

Hierzu eine kleine Anekdote aus meinem Nähkästchen: ich war zu Besuch bei einer Freundin, und wollte eigentlich bereits ins Bett gehen, um für den nächsten Tag ausgeruht zu sein, doch es kam anders. Meine Freundin erwartete noch Besuch von ihrem Freund zu später Stunde, und er sollte eine neue Bekanntschaft für mich mitbringen. Natürlich war ich gespannt, wer da nun kommen würde, und als es so weit war, und wir einander vorgestellt wurden, war ich zunächst schockiert, wie „er“ aussah. Ich zischte meiner Freundin zu: sag mal spinnst Du? Ich leide doch nicht an Geschmacksverirrung!

Dafür wurde ich dann zunächst von ihr nur belächelt. Es stellte sich heraus, das genau dieser Mann sehr unterhaltsam war, und ganz besonders liebenswert, was mich dazu veranlasste, die ganze Nacht mit ihm rum zu albern, woraufhin er mich am nächsten Tag zum Essen einlud. Wir landeten bei einem guten Italiener, und aßen Scampis und Pasta, und verliebten uns unsterblich ineinander. Dreizehn Jahre blieben wir zusammen, bis jeder von uns seine eigenen Wege ging, aber wir sind noch heute die besten Freunde, und haben uns nach wie vor sehr lieb.

Ich will damit nur sagen, dass Vorurteile uns auch an der Liebe hindern können, und wir deshalb sehr achtsam mit jeder Bekanntschaft umgehen sollten, denn wir wissen nie im Vorraus, was unser Herz mit uns und unserem Gegenüber macht.

Ich denke immer, dass das Wort Freundschaft auch sehr viel mit Freundlichkeit zu tun hat, und deshalb sollten wir uns stets in Freundlichkeit üben.

Wer will sich schon gerne mit jemandem der unfreundlich ist unterhalten, wer will schon jemand unfreundlichen für sich gewinnen??? Ich nicht, und wie geht es Euch bei dem Gedanken??

Wer Freunde gewinnt, gewinnt auch dessen Freundeskreis, und so erweitern sich die Kreise, und die Möglichkeit, dass genau in diesem Kreise jemand dabei ist, bei dem es auf Gegenseitigkeit funkt.

Freundschaft ist eines der kostbarsten Güter die wir in unserem Leben gewinnen können, denn sie erfüllt uns mit Freude, und bewahrt uns vor der Einsamkeit, und so kommen wir schon wieder unserer großen Liebe einen Schritt näher.

Von ganzem Herzen eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post12

Mit kleinen Schritten zum großen Glück!

DEZEMBER 2017Posted by Peggy Blog Tue, December 12, 2017 12:09:49

Offenheit- Ehrlichkeit und Vertrauen sind die Stützpfeiler der Liebe, und die kann man nur erringen, wenn man keine Rolle spielt, sondern sich so gibt, wie man ist. Alles andere führt nur zu unnützen Mißverständnissen und später auch zu Reibereien, die die Schönheit der Liebe stören, und beiden Seiten viel Kraft rauben.

Wir müssen uns annehmen wie wir sind, und bereit sein, immer dazu zu lernen, erst dann können wir uns Anderen zuwenden, und mit Achtung und Respekt allen Lebewesen und der Natur begegnen.

Wir müssen auch lernen zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die uns nicht mögen, und uns deshalb ablehnen. Halten wir uns nicht an jenen auf, sondern wenden unsere Zeit und Gefühle lieber denen zu, denen wir sympathisch sind. Das erspart uns viele Ärgernisse, und lässt uns unsere Gedanken klar denken, denn alles andere bringt uns nur aus dem seelischen Gleichgewicht.

Sie werden mit der Zeit auch lernen, mutig und herzlich fremde Menschen anzusprechen, die Ihnen gefallen, mit Ihnen zu reden, und vielleicht auch mal mit Ihnen einen Kaffee, oder ein Glas Wein zu trinken, und dann glücklich sein, einen netten Plausch gehabt zu haben. Wenn sich daraus dann ein nächstes Treffen entwickelt, sind Sie schon auf der Gewinnerseite.

Sie werden richtiges Zuhören lernen, und herausfiltern, was Ihnen an dem Menschen gefällt, und was Sie nicht mögen.

Da gibt es zum Beispiel Suchterkrankungen, oder krankhaften Geiz, Egoismus und Eigennützigkeit. Diese Dinge können sie nicht ändern, ergo lassen wir uns nicht darauf ein, und wollen schon garnicht unser Helfersyndrom daran ausleben. Diese Menschen brauchen professionelle Hilfe, die sie zumeißt nicht wollen.

Genau das sind die Irrwege, die ich selbst auch immer wieder gegangen bin, dieses führt nur in unglückliche Zeiten, und wirklich nicht in eine glückliche Zweisamkeit, auf der man etwas aufbauen kann. Also: wachsam sein, richtig zuhören und hinschauen, und sich besser nicht mehr verabreden, damit sie nicht in eine Falle tappen, die Sie sich nicht wünschen. Sicherlich erreichen diese Personen unsere Empathie, und unsere Gefühle können schon mal dabei überschwappen, dennoch müssen wir uns immer wieder vor Augen führen, wir wollen ins Glück, und nicht in unser Unglück laufen!!!

Bitte lassen Sie sich dadurch nicht entmutigen, nehmen sie einen zweiten Anlauf, und gehen erneut auf andere Menschen zu.

Es kann auch sein, dass es Sie für eine kurze Weile zurück wirft, dann stehen Sie bitte irgendwann wieder guten Mutes auf, machen sich hübsch, und erobern den nächsten Menschen der Ihnen gefällt.

Schreiben sie auf einen Zettel: Ich bin ein guter Mensch der sich die Liebe wünscht, und ich bin es wert sie zu erlangen!!!

Für Heute wünsche ich Ihnen eine erfolgreiche glückliche zweite Adventswoche

Von ganzem Herzen Ihre Peggy



www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT




  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post1

TIPPS!

DEZEMBER 2017Posted by Peggy Blog Mon, December 04, 2017 16:33:27


Heute am 1. Adventsonntag 2017 möchte ich Euch gerne Allen eine glückliche Vorweihnachtszeit wünschen, mit Frieden Glück und Geborgenheit.

Ganz besonders Grüße ich alle Singles, und Partnersuchenden, sowie allen Menschen die sich allein und einsam fühlen.

Einsamkeit ist eine schwere Geißel der Menschheit, und sie betrübt uns sehr. Aber man kann sich auch einsam unter vielen Menschen fühlen, denn die Einsamkeit die in uns lebt, schwächt unser gesamtes Wohlgefühl.

Mit meinem Buch- Wo die Liebe zahlt- will ich mich zum Schutze all dieser Menschen einsetzen, und dabei helfen, dem Alleinsein ein Schnippchen zu schlagen.

Die erste Grundregel die ich Ihnen hiermit auf den Weg geben möchte heißt: „ Verhalte Dich so wie Du bist, und verstelle Dich nicht.“ Wir können nicht immer nur existieren und funktionieren, und andere Menschen können uns in unserer Persönlichkeit nur wahrnehmen, wenn wir authentisch sind.

In meinem Buch stelle ich in Fallbeispielen dar, woran es manchmal hapern kann, wenn wir nicht den richtigen Menschen für uns finden können.

Dieses Thema hat mich immer schon sehr interessiert, weil es mein ureigenes Problem darstellte,

und ich mich immer wieder den falschen Menschen zugewandt habe. Ich war sozusagen auch ein Wiederholungstäter.

Viele Jahre habe ich dieses Phänomen in meinem eigenen Partnervermittlungsinstitut erforscht, und viel Zeit dafür investiert, damit die Menschen, die sich mir anvertraut hatten, den richtigen Partner finden konnten. Ich habe nicht locker gelassen, bis diese Menschen glücklich waren, und habe ihnen auch über die Anfangsschwierigkeiten hinweg geholfen.

Ab heute werde ich versuchen, Ihnen einmal wöchentlich zu schreiben, und all meine Gedanken hierzu aufzeichnen. Daran muss ich mich nun auch erst einmal gewöhnen, und dazu gehört auch eine gehörige Portion Disziplin, zumal meine Rechtschreibung oftmals sehr zu wünschen übrig lässt. Aber ich hoffe, Sie verzeihen es mir, denn mir geht es um die Inhalte, und nicht um einen Rechtschreibekursus.

Ich werde auch zu meinen Schwächen stehen, denn auch daraus kann man lernen, seinem Glück auf die Sprünge zu helfen.

Das Erste ist wieder lächeln zu lernen, und wenn einen ein lieber Blick trifft zu verweilen, und nicht scheu wegzuschauen. Ja, auch das will gelernt sein, und wir müssen ehrlich mit uns umgehen, und hinschauen immer wieder von neuem üben, bis es uns in Fleisch und Blut übergeht.

Ab sofort lernen wir, die Probleme nicht nur bei anderen zu suchen, sondern bei uns selbst.

Ab sofort werden wir im Restaurant den Platz wählen, der uns in den Raum schauen lässt, und uns nicht mehr auf den Stuhl setzen, der uns die Wand anstarren lässt.

Wir wollen uns anschauen, wieviel nette Menschen sich in diesem Raum befinden, und nicht nur überprüfen, ob die Anderen alle eine Macke haben, und über unsere eigenen dann zuhause nachdenken.

Immer daran denken, mit Ruhe verweilen, und den Blicken freundlich standhalten. Wir wollen zu erfassen versuchen, was wir alles schön und gut finden, bei der Person die uns gerade anblickt, und uns damit ihre Aufmerksamkeit schenkt.

Nun wünsche ich Euch allen eine erbauliche erste Adventswoche

Von ganzem Herzen eure Peggy

www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT




  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post0