FÜR SINGLES UND PARTNERSUCHENDE

FÜR SINGLES UND PARTNERSUCHENDE

BIOGRAFIE

Hedwig Herrath Beckmann wurde 1944 in Dorsten geboren. Einige Jahre wuchs sie als Heimkind,bei katholischen Nonnen auf. Von denen sie perfide misshandelt und missbrauchtwurde. Nach dem Volksschulabschluss wurde sie, in einem Handarbeitsgeschäft,zur Einzelhandelskauffrau aus-gebildet. Später arbeitete sie als selbstständigeKauffrau. Über den zweiten Bildungsweg belegte sie Seminare mit denSchwerpunkten: Psychologie, Ernährungs-wissenschaften, Naturheilkunde,Management, Marketing, und Rhetorik.

Neben ihrereigenen Tochter zog Hedwig Herrath Beckmann vier angenommene Kinder groß. DenLebensunterhalt bestritt sie mit ihrem eigenen Partnervermittlungsinstitut. Wissbegierigwie sie war, bereiste sie die Welt um andere Kulturen und Lebensarten kennen zulernen.

Seit zwanzigJahren lebt, schreibt, malt sie in Andalusien und übt diverse Ehrenämter aus.

www.hedwig-herrath-beckmann.com

www.amazon.de

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g

Einen heißen Punsch für den 1. Advent gefälligst?

NOVEMBER 2018Posted by Peggy Blog Fri, November 30, 2018 09:58:38

Für mich bedeutet diese Zeit sehr viel, denn ich empfinde sie als sehr besinnlich, sie öffnet Herzen, und lässt alles in einem funkelnden Lichterglanz erstrahlen.

Es duftet nach herrlichen weihnachtlichen Gewürzen, es werden Plätzchen und Stollen gebacken, Geschenke besorgt, alles geschmückt, und wir denken an Jeden, der uns im Leben begegnet ist.

Gewiss gab es auch unschöne Begegnungen, aber die wollen wir in dieser Zeit einmal ganz außer Acht lassen, und vielleicht haben Menschen die uns nicht gut taten, mit der Zeit ja auch dazu gelernt. Das wäre doch zumindest mal etwas erfreuliches, auch wenn diese uns nicht mehr interessieren.

Wir werden milde gestimmt, träumen jetzt schon von einem romantischen oder fröhlichen Weihnachtsessen, und überlegen, wen wir dazu einladen, denn das wird nun allerhöchste Zeit dafür, denn sonst sind allesamt schon ausgebucht, und wir stehen allein da, und sind deshalb traurig.

Wir wollen vielleicht auch mal Nachbarn oder Migranten dazu einladen, denn das bringt neuen Wind in die Herzen, und neues Gedankengut ist immer was Feines.

Wenn wir nicht genügend Geld dazu haben, können wir auch eine Mitbringparty veranstalten, und mit jedem Einzelnen besprechen, was er/sie bereit sind dafür zu tun, und was sie mitbringen.

Ich jedenfalls habe gestern meinen Weihnachtspunsch angesetzt, und nenne ihn Glögi, er ist einfach und köstlich, und erwärmt nicht nur den Körper, sondern auch die Herzen und Gedanken, hilft dazu noch gegen allerlei Zipperlein, wegen der Gewürze, die hinein kommen, und macht fröhlich.

Hier mein Rezept: je 200 Gramm Trockenpflaumen, Rosinen, und Aprikosen in einen mittelgroßen Topf füllen, gut mit Rum bedecken, dann ein bis zwei Säckchen( Tee- oder Kaffeefilter) mit folgenden Gewürzen füllen, zubinden und hinein geben.

Drei Stangen Zimt zerbrochen- fünf Sternanis- 10 Nelken- 10 Kardamomkapseln- 10 Wacholderbeeren- 10 Pimentkörner- 1-2 Zimtblüten.

Eine Bio Apfelsine in 1/4tel Scheiben schneiden, und oben drauf legen.

Das Ganze erhitzen, nicht kochen, und ca. eine Stunde lauwarm ziehen lassen.

Von diesem Getränk füllt man dann eine Schöpfkelle in eine große Tasse, gießt mit Glühwein auf, und erhitzt dieses. Man kann es auch mit Rotwein aufgießen, da wird das Getränk stärker und herber. Die Früchte sollten immer mit Rum bedeckt sein, (einfach nachgießen) dann reicht es den ganzen Winter für jeden Gast der mal vorbei kommt.

Das ist auch eine gute Gelegenheit wenn man Jemanden kennen lernt, ihn/sie dazu einzuladen, um sie/ihn näher kennen zu lernen, und einen netten Flirt zu beginnen.

Und nun wie immer toi toi toi- von ganzem Herzen Eure Peggy



www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post54

Übersieh nicht leichtfertig Dein Glück!

NOVEMBER 2018Posted by Peggy Blog Fri, November 23, 2018 08:54:31

Oftmals gehen wir in unsere eigenen Gedanken versunken durch die Strassen, ohne darauf zu achten, wer uns begegnet.

Wir meinen das ja wirklich nicht böse, aber es kommt halt einfach so, dass wir mit uns selbst ein inneres Gespräch halten, und vorübergehende Menschen gar nicht beachten.

Wir sollten uns angewöhnen, uns Zuhause mit uns selbst auseinander zu setzen, damit wir einen freien und klaren Kopf haben, wenn wir in die Öffentlichkeit gehen.

Ja, es gibt viele Dinge die uns sehr bedrücken, und uns nicht los lassen wollen, da muss wohl jeder Mensch durch, ob er nun will oder nicht.

Gerade Unannehmlichkeiten schwirren uns durch die Sinne, und verlangen nach Aufmerksamkeit, und Bearbeitung.

Oder es ist uns nicht ganz wohl, was uns auch nicht gerade glücklich und offen macht.

Ich schreibe mir Zettel, auf denen ich alle Dinge die zu erledigen und abzuarbeiten sind vermerke, und wenn ich sie dann nach und nach endlich erledigt habe, schmeiße ich die Zettel weg, und schon belaste ich nicht mehr meine Gedanken damit. Probiert es einfach mal aus, es erleichtert uns sehr, und belastet dann auch nicht mehr unsere gute Laune.

Man gewöhnt sich sehr schnell an dieses System, und wir können dann auch gut und gerne mal ein paar Stunden ohne Gedanken daran zu verschwenden, unbeschwert leben.

Wenn wir dann durch die Stadt gehen, blicken wir viel offener auf alles, und können auch viel spontaner und herzlicher die Leute begrüßen, die uns begegnen, und sei es ein Verkäufer, oder eine Verkäuferin, die wir in unseren Bann ziehen.

Wir unterhalten uns dann auch viel intensiver, denn unsere Gedanken schweifen nicht hin zu unseren Problemen, denn die haben wir zunächst ja an die Zettel abgegeben.

Probiert es doch einfach mal an der Wursttheke aus, strahlt den/die Verkäufer/in an, und fragt, ob diese oder jene Wurst besser schmeckt, blickt dann zur Seite, und fragt die Person die neben Euch steht, auch einfach danach.

Ihr werdet sehen, dass Ihr glatt die Antwort bekommt: „ mir schmeckt diese da am besten:“ und schon habt Ihr jemanden in einen kleinen Dialog verstrickt, den Ihr einfach und belanglos fortführen könnt.

Zum Beispiel sagt einfach: „diese Wurst will ich auch mal ausprobieren, und nehme jetzt direkt eine belegte Semmel damit. Wir beißen hinein, und bedanken uns für den guten tipp.

Vielleicht isst der / die jenige ja auch eine Semmel mit uns, und wir finden weiteren Gesprächstoff, indem wir einfach sagen, jetzt eine schöne Tasse Kaffe dazu, und der Tag ist gerettet, lachen unser Gegenüber an, und bezaubern sie/ihn damit.

Und nun wie immer toi toi toi, und viel Erfolg beim flirten- herzlichst Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post53

Nichts ist so schwer wiederzufinden als das verlorene gegangene Vertrauen!

NOVEMBER 2018Posted by Peggy Blog Sat, November 17, 2018 07:42:30

Wenn wir uns verlieben, verschenken wir auch unser Vertrauen an die Person, in die wir uns verliebt haben. Sie kann dieses auf- oder aber auch ab bauen. Baut sie es auf, können wir uns glücklich und ohne Vorbehalte darauf einlassen, bis wir eine gründliche Enttäuschung erleben.

Dann wird unser Herz dermaßen schwer, dass wir furchtbar traurig, oder gar zornig werden. Wir werden misstrauisch, und unsere Offenheit wird sehr geschwächt.

Das ist ja auch soweit gut, und in Ordnung, doch müssen wir zunächst unsere Wut unter Kontrolle bringen, um nicht übers Ziel hinaus zu schießen, und den Anderen zusätzlich verletzen, denn dass ist nicht der Sinn der Sache. Es geht vielmehr darum, ob er / sie es uns wert ist über den Fehler den er/ sie begangen hat zu diskutieren, oder wir lieber gleich die Flinte ins Korn werfen.

Wir müssen uns aber stets die Tatsache vor Augen führen, dass kein Mensch vollkommen ist, und auch wir nicht immer alles richtig machen können.

Wie gesagt, unsere Reaktion hängt davon ab, wie viel dieser Mensch uns bedeutet. Je mehr wir ihn lieben, desto mehr trifft es uns, und umso härter wird unsere Reaktion ausfallen, die dann auch gut und gerne mal sehr ungerecht werden kann.

Wir sollten uns ein wenig Zeit nehmen, und nachdenken, warum hat der/ die Andere das getan, wollte er/ sie uns damit absichtlich treffen, und verletzen, oder war es aus Gedankenlosigkeit, warum ist das geschehen?

Auf gar keinen Fall dürfen wir solche Vorfälle unter den Tisch kehren, denn so würden wir gerade unserem Misstrauen Vorschub leisten, und unserem Gegenüber zu verstehen geben, es ist mir wurscht, du kannst tun und lassen was du willst.

Regeln sollten gerade in der Partnerschaft eine wichtige Rolle spielen, denn woher sollte sonst unser Gegenüber wissen, womit er uns weht tut. Wir wollen uns gegenseitig ernst nehmen, und dazu gehört auch die Arbeit der sittsamen Auseinandersetzung, ohne weitere Verletzungen.

Somit schleifen wir den Rohdiamanten unserer Liebe zu einem funkelnden Brillianten, wobei dann der Effekt ist, dass wir uns gegenseitig immer besser verstehen lernen.

Der Herbstwind hat die letzten bunten Blätter von den Bäumen geblasen, und die Vorfreude auf Weihnachten wächst, und somit auch unsere Sehnsucht nach einem Menschen dem wir unsere Liebe schenken können, und der uns dafür die seine schenkt. Gehen wir mit offenen Augen und Herzen durch die schönen Straßen und Gassen, und zeigen dass wir auf der Suche nach einem/ einer Partner/ in sind, und kehren dann in eine gemütliche Weinstube ein.

Und nun wie immer toi toi toi, von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post52

Wer keinen Schmerz empfinden kann, fühlt auch nicht die Freude!

NOVEMBER 2018Posted by Peggy Blog Fri, November 09, 2018 07:52:23

Mir sind im Leben etliche gefühlskalte Menschen begegnet, und ich war immer wieder erstaunt, dass sie kaum imstande waren irgendetwas wirklich aus tiefstem Herzen zu empfinden.

Sie waren abgestumpft, roh, und erbarmungslos, sowohl in ihren Aussagen sowie in ihren Taten.

Aber immer wieder habe ich dann erlebt, dass diese auch nicht aus vollem Herzen singen, lachen, oder tanzen konnten, sie hatten nichts zu geben, und empfanden auch keine Liebe für Nichts und Niemanden, weder für Mensch noch für Tier noch für die Natur, geschweige denn für Musik, oder schöne Gemälde.

Freunde waren für diese nur Mittel zum Zweck, und sie konnten sie hinter sich lassen, ohne sich noch einmal umzudrehen.

Sie weinten auch nicht, wenn irgendetwas Schlimmes passiert ist, sie sagten dann höchstens zu mir- heul nicht so rum, es ist nun mal so, und jetzt ist Schluss damit.

Für mich bedeutet das Gefühlskälte, und Empathie Mangel, und mit solchen Menschen wird Niemand glücklich, dennoch müssen wir solche Erfahrungen machen, und dann schnellstens sehen, wie wir da wieder weg kommen.

Für mich war das jedes Mal unfassbar, und ich hielt mich zu lange damit auf, dahinter zu kommen, warum sie so waren, und versuchte sogar ihnen Mitgefühl beizubringen. Ein schwieriges Unterfangen, das auch niemals geglückt ist, es brachte mir nur noch mehr Kummer ein, als ich so schon mit ihnen erlebt hatte.

Mein Rat ist, nix wie weg von solchen Menschen, auch wenn wir dabei Verluste einstecken müssen, denn sie schwächen uns nur anstatt uns zu stärken, und wer keine Freude, keine Liebe empfindet, kann auch keine geben.

Doch wir sind auf der Suche nach Liebe glück Geborgenheit und Frieden in unseren Herzen, und deshalb werden wir uns auf dieSsuche danach machen.

Der Winter ist bereits eingekehrt, und wir suchen uns etwas schönes fürs Wochenende aus. Überall gibt es Künstler die gerne Schüler unterrichten.

Was halten sie von einem Malkurs? Glauben sie mir, jeder Mensch kann malen, aber es gibt halt nicht nur Autodidakten, sondern man kann auch Kurse dafür buchen, und lernen wie schöne Dinge dabei entstehen.

Schon befinden wir uns wieder in einer neuen Gruppe Menschen, wobei immer Jemand dabei ist, den oder die wir besonders mögen, wir sprechen ihn/ sie an, und verwickeln sie in eine nettes Gespräch, fragen nach, ob man anschließend noch gemeinsam irgendwo einkehrt, und freuen uns vorbehaltlos auf unsere neue Bekanntschaft, die auch zu Freundschaft oder Liebe werden kann.

Und nun wie immer toi, toi, toi, von ganzem Herzen Eure Peggy




www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post51

Nichts prägt uns mehr im Leben, als die Liebe!

NOVEMBER 2018Posted by Peggy Blog Fri, November 02, 2018 09:00:36

Fangen wir mal bei Klein an: da ist die Liebe zwischen Mutter Vater und Geschwistern zu uns, die uns fürs ganze Leben prägt.

Wenn diese uns von ganzem Herzen lieben, so wachsen wir zu gestärkten Persönlichkeiten heran, woran dann die gesamte Familie teilhaben kann.

Ist dieses aber nicht der Fall, und wir werden vielleicht sogar misshandelt oder missbraucht, so schadet das unserer Persönlichkeit sehr, und unser Vertrauen in die Menschheit und die Liebe werden gestört. Wir werden zu Zweiflern, und wenn wir Pech haben, werden wir eventuell sogar labil, ängstlich, wenn nicht gar anfällig für Suchterkrankungen.

Aber selbst daraus können wir uns befreien, indem wir eine Therapie machen, in der wir unsere Persönlichkeit besser verstehen lernen, und unsere eigene Problematik überarbeiten.

Dann geht es weiter mit den ersten Freundschaften, und der liebe zwischen freunden, für die es Verständnis, Kompromissbereitschaft, und Vertrauen bedarf.

Wenn uns bei diesen ersten Freundschaften jemand sehr enttäuscht, lernen wir bestenfalls, unsere Freunde besser auszuwählen, aber im schlechtesten Fall zerbricht unser Vertrauen, und wir zaudern stark wenn wir neue Menschen kennen lernen, und verschließen unser Herz dafür, und machen den ersten Schritt in die Einsamkeit.

Dann kommt plötzlich und unerwartet die große Liebe über uns, die wir dankend anzunehmen bereit sind, wenn wir nicht zu Zweiflern geworden sind, denn dann zerstören wir eventuell alles wieder, weil wir dann einem eventuellen Kontrollzwang unterliegen, der immer wieder zu Streitereien führt, die mit der Zeit unserem Gegenüber einfach zu schrecklich erscheinen, und wir werden verlassen.

Wir müssen dann lernen mit diesem schrecklichen Liebesverlust auch noch fertig zu werden, und wenn wir das nicht können, werden wir uns in unser Schnecknhaus verkriechen, und am liebsten Niemanden mehr kennen lernen, was dann der nächste Weg in die Einsamkeit wäre.

Nein, nein, und nochmals nein, wir wollen glücklich werden, und mit offenen Augen und freien Herzens durch unser Leben schreiten! Wir wollen Freude und Glück erleben, und wenn wir es nicht allein schaffen dieses zu finden, dann sollten wir uns Hilfe suchen.

Wir ziehen uns schön und warm an, gehen in die Stadt, kehren irgendwo gemütlich ein, und schauen die Menschen die uns begegnen offen und lächelnd an, und suchen Kontakt und Fröhlichkeit.

Und nun wie immer toi, toi, toi, von ganzem Herzen Eure Peggy


www.hedwig-herrath-beckmann.com

https://www.amazon.de/Liebe-Zahlt-Hedwig-Herrath-Beckmann/dp/153055246X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1514366238&sr=1-1&keywords=WO+DIE+LIEBE+ZAHLT

https://www.amazon.de/Hedwig-Herrath-Beckmann/e/B00JAZJ7BE/ref=ntt_dp_epwbk_0

https://www.youtube.com/channel/UCqqC7K4vWqS0GpitiIQEZ4g



  • Comments(0)//blog.hedwig-herrath-beckmann.com/#post50